Jahreshauptversammlung am 01.04.2022

Schon zu Beginn der Jahreshauptversammlung hatte die 1. Vorsitzende des Gürzenicher Turnvereins 1881 e.V. (GTV) Susen Travnicek eine gute Nachricht: Endlich stehen Übungsleiterinnen zur Verfügung, um eine weitere Gruppe „Eltern-Kind-Turnen“ ins Leben zu rufen und damit die Warteliste abzubauen. Nach den Osterferien soll es losgehen.

Auch die Erläuterung des wirtschaftlichen Ergebnisses 2021 (Der GTV hatte aufgrund der Corona-bedingten Hallenschließungen auf die Vereinsbeiträge für das 1. Halbjahr 2021 verzichtet) fand bei den Anwesenden Anklang und führte schließlich zur Entlastung des Vorstandes.

Zuvor waren noch Ehrungen vorgenommen worden: Der frühere Vereinsvorsitzende Norbert Knipprath erhielt die goldene Ehrennadel für seine 50jährige Mitgliedschaft und Petra Spilles sowie Siegrid Rautenberg-Pütz die silberne Ehrennadel für 25 Jahre im GTV.

Bei den sich anschließenden Neuwahlen wurde Susen Travnicek einstimmig wiedergewählt. Die Stelle des/der Kassenwartes/in war neu zu besetzen. Mit Anna Porschen kandidierte eine der bisherigen Jugendwartinnen und wurde einstimmig gewählt. Zu einem ebenfalls einstimmigen Ergebnis kam es bei dem Posten des Pressewartes, den Dieter Kottenhoff auch weiterhin neben seinen Aufgaben als Geschäftsführer ausüben wird.
Weitere Wahlen: Sarah Erlbeck wurde neue weitere Jugendsportwartin Breitensport (als Nachfolgerin von Anna Porschen), für den Ältestenrat wurden Marita Stein, Petra Spilles, Karl Korbmacher und Franz-Josef Latz wiedergewählt.

Von größeren Personalproblemen berichtete die Handballabteilung, der sowohl ein Trainer für die 1. Herrenmannschaft fehlt wie auch für die D-Jugend.

Besonders spannend wurde es dann beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“:
Einige Teilnehmer/innen beklagte sich darüber, dass die (städtischen) Sporthallen in Gürzenich nicht in den Ferien geschlossen sind, sondern bereits am letzten Schultag vor den Ferien. Dafür sei kein triftiger Grund bekannt. Die Vorsitzende wurde aufgefordert, sich dazu noch einmal nachdrücklich mit der Stadt Düren in Verbindung zu setzen.
Ebenso stößt die Entscheidung der Stadt Düren auf Unverständnis, für die Handballer den Einsatz von Harz in den Gürzenicher Hallen zu verbieten, in anderen Hallen aber zu erlauben. Viele Handballvereine benutzen inzwischen Harz, um den Ball griffiger zu machen und die Ballkontrolle zu erhöhen. Eine Mannschaft, die nicht mit Harz trainiert, ist diesen Mannschaften unterlegen.
Und dann wurde noch einmal über Wartelisten diskutiert und darüber, dass in einigen Gruppen Nichtmitglieder gegen Zahlung einer (viel zu niedrigen) Kursgebühr mittrainieren. Um dieses Problem wird sich der neue Vorstand in Kürze beschäftigen müssen.
Der neue geschäftsführende Vorstand des GTV
Ehrung von Norbert Knipprath für seine 50jährige Mitgliedschaft
Ehrung von Petra Spilles und Siegrid Rautenberg-Pütz für 25 Jahre im GTV
Die 1. Vorsitzende Susen Travnicek berichtet über das Vereinsleben
Der 2. Vorsitzende Dirk Heidbüchel führt die Wahlen durch
Verabschiedung der bisherigen Kassenwartin Daniela Lentzen-Goertz
01.04.2022 Ergebnisse der Jahreshauptversammlung
Nach oben scrollen